Brelingen

Running 2011

Mal wieder Zeit für etwas Statistik … 2011 war lauftechnisch ein sehr aktives Jahr. Es gab von 01.01.2011 bis 31.12.2011 130 Läufe bei insgesamt 1892 km mit einer Pace von durchschnittlich 5min 30s (entsprechend 10.9km/h) in einer Zeit von 173h 17min Über das Jahr gesehen wurden pro Lauf im Schnitt 14.6km zurück gelegt. Wobei aber der Durchschnitt zwischen September und Dezember auf 20.0km pro Lauf angestiegen ist. Lediglich der Juni war läuferisch, bis auf 6km (wegen gesundheitlicher Probleme), ein Total-Ausfall. Die 1892 km entsprechen übrigens ca. 190000 Kalorien, dieses wiederum ist äquivalent zu ca. 27 kg Körperfett (mit der Annahme…
Mehr Lesen

R.I.P … Rahmenbruch …

Die Schnee- und Eis-Buckelpisten des Winters im vergangenen Dezember und Anfang Januar haben meinem geliebten Herkelmann-Rahmen das Genick gebrochen. Eigentlich hatte ich fest geplant mit diesem Rad mindestens einmal (zumindest virtuell) den Äquator (Umfang laut Wikipedia 40075km) zu umrunden. Bei „nur“ 38754km war dann aber schon Schluss. R.I.P = Rest in Peace oder wie man hier auch sagen könnte: Rest in Piece(s) 😥 7952|640px Traurig …

Nächtlicher Ruhestörer ;-)

Dieses stattliche Exemplar saß Anfang Februar nachts um 1 Uhr auf einer mächtigen Tanne auf der gegenüberliegenden Straßenseite und hat ausdauernd über 2 1/2 Stunden immer wieder ein lang gezogenes „Uuuuuhhhhh“ von sich gegeben. Und zwar so laut, dass ich trotz geschlossenem Fenster auf ihn aufmerksam geworden bin. 5912|600 Canon EOS 30d auf einem Stativ Belichtungszeit 8 Sekunden bei ISO 3200! 200mm Brennweite, Blende 4 Manuelle Fokussierung, da Autofokus auf Grund nahezu völliger Dunkelheit nicht möglich war 5917|200 Canon EOS 30d auf einem Stativ Belichtungszeit 2.5 Sekunden bei ISO 1600 80mm Brennweite, Blende 2.8 Manuelle Fokussierung

Kameraflug 250m über Brelingen

Direkt zum Video bei YouTube … Kamerahalter Die Kamera ist eine 18g leichte Miniaturkamera – für 14€ direkt aus China erworben – in einer Quick&Dirty-5Minuten-Schaumstoffhalterung vorne im Cockpit des Fliegers. Für das gerade mal stecknadelkopfgroße Objektiv der Kamera macht sie jedoch halbwegs brauchbare Bilder. Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt jedenfalls 🙂 4235