7. Ottonenlauf, Supermarathon über 71km, Stiege nach Quedlinburg

Während in Villarriba (S.T.U.N.T. 100, 160km Lauf rund um Sibesse) noch gearbeitet wird, wird in Villabajo schon geschlafen Heute, 03.08.2013, 71km (mit ca. 1000 Höhenmetern) von Stiege bis Quedlinburg auf dem Selketalstieg durch den Harz.

Man, war das warm … 30°C … Zum Glück gingen ca. 60km davon durch den Wald. Aber die letzten 10km hatten es echt in sich. Schotterpiste und Asphalt ohne Schatten.

Heute sind bestimmt 6-7 Liter Flüssigkeit bei mir durchgelaufen … Trotzdem ein toller Lauf. Finish nach 8h 43min …
Der MDR war auch vor Ort: MDR Mediathek

 

Spontaner Testlauf: Wat(t) Versautes …

Wat(t) Versautes: Siehe Fotos meiner Laufschuhe und Socken nach diesem Lauf.

30,1km in 3h48min von Cuxhaven/Duhnen nach Cuxhaven/Sahlenburg mit Umweg über die Insel Neuwerk. Dort noch eine Insel-Umrundung plus Turmbesteigung.

Das Ganze als Testlauf für einen geplanten Ultra-Versauten Gruppen-Lauf über 50km (vermutlich aber erst in 2014).

 

Hitzeschlacht beim 7. Fernsehturm-Marathon

21.07.2013, 7. Fernsehturm-Marathon beim Kolibri rund um den Fernmeldeturm in Porta Westfalica bei „angenehmen“ Temperaturen um 30°C. Sieben herrlich bewaldete Runden mit insgesamt 43km bei 910 Höhenmetern. Mein bisher langsamster Marathon mit 4h53min. Aber das war immerhin noch die zweitschnellste Zeit bei diesem Lauf!
Mit reichlich Trinken (4.5l während des Laufs) aber völlig problemlos bei den Temperaturen einen Marathon zu laufen. Dauert halt dann ein wenig länger 😉

3. Pfingst Brockenlauf

Hansi Köhler bei FB: „Wow, da habt Ihr ja echt ne geile Herrentour auf einer Traumstrecke absolviert heute.“
Stimmt, kann man nicht anders sagen 🙂

Pfingstsonntag, 19.05.2013, morgens um 6:00(!!!), 35km (in 5h00min) von Ilsenburg über Stock und Stein, durch Matsch und Dreck auf den Brocken und zurück nach Ilsenburg.

Geniales Wetter! Unten im Tal Nebel-Suppe. Keine 200 Meter höher feinster Sonnenschein. T-Shirt-Wetter auf dem Brocken!

Seht selber:

Bilstein-Marathon, BiMa Ultra 53+ mit ca. 1.400 Höhenmetern

„Flach is anders“ warb der Veranstalter …

„Ohne Matsch ist Quatsch“ kam von Christoph Wurm als kurz vor dem Start vom Veranstalter vor „knietiefem“ Matsch gewarnt wurde.

Genialer, überschaubarer und fast familiärer Lauf bei feinstem Läufer-Wetter.

6 Stunden 12 Minuten für 54,7km … Der für mich bisher lockerste meiner Ultra-Marathon-Läufe.

Arktischer Springe-Deister Marathon, 2013-03-23

Arktischer Springe-Deister Marathon am 23. März 2013. Temperatur -4°C und Sonne, dazu aber 5 Windstärken aus östlichen Richtungen. Laut Wetterdienst gefühlte -18°C. Hier musste man sich heute richtig durchbeißen. Der Anstieg nach Alvesrode gegen den Wind hatte es echt in sich.

Während 2012 Frühling mit Sonne und 20°C (plus !!!) herrschte und nahezu alle Läufer mit kurzer Hose und kurzem Oberteil unterwegs waren, sahen die Läufer heute so aus:

12547|640px12651|640px

Überall dick vermummte Gestalten mit Handschuhen. Ok, ein paar „ganz heiße“ Läufer in kurz gab es auch. Diese waren aber an einer Hand ab zu zählen und hatten vermutlich den Wetterbericht von vor einem Jahr Jahr gesehen 😉

Frische Schneeverwehungen:
12647|640px12642|640px

Anstieg nach Alvesrode:
12421|640px12426|640px

Päuschen mit warmen Tee:
12585|640px

Ziel (mit fotografischem Gegen-Angriff) nach 4h und 11min erreicht:
12444

Danke an die Veranstalter für diesen schönen Lauf … Bis zum nächsten Mal … Diverse weitere Fotos gib es hier …

Komet Panstarrs C/2011 L4, 2011-03-14

Nachdem es wider Erwarten zum Sonnenuntergang doch noch klar wurde:
Kamera ins Auto und auf zu einer Stelle mit freiem Blick zum Westhorizont. Ab 18:30 wurde mit einem Feldstecher und Peilkompass die fragliche Stelle abgesucht … der Himmel aber leider immer noch viel zu hell und der Komet zu schwach. Ab 19:20 war er dann im Feldstecher endlich sichtbar. Zwischen 19:30 und 20:00MEZ sind einige Dutzend Fotos mit einem 200mm/F2.8 Objektiv auf einem Stativ entstanden (und meine Füße bei -5°C fast abgefroren) 😉

11966|640px

Aus den einzelnen Fotos habe ich kleines Zeitraffer-Filmchen erstellt. 30 Minuten in real auf 1 Minute „eingedampft“:

Comet Panstarrs C/2011 L4, 2013-03-14 19:30 - 20:00 UT+1
Brelingen, B62, 52°33' N / 9°41' E
Canon EOS30d, 800 ISO, 200mm F/2.8 on tripod (no tracking).
Exposure time 0.5s at first and 6s for the last pictures.