Schlagwort Archiv: Schloss Marienburg

5. Schloss Marienburg Marathon, 2017-11-25

Marathon #149 in einer für mich recht passablen Zeit von 4h35min27s locker erlaufen. Nur 6 Minuten langsamer als 2013 an gleicher Stelle.

Das es bei diesem Lauf im November immer „ein wenig“ matschig ist, war bekannt. Aber dieses Mal war es an manchen Stellen doch extrem schmierig und glitschig. Es gab diverse LäuferInnen, an denen es Spuren einer Grundberührung zu entdecken gab. Mein Fehler von 2013, wo ich mit normalen Straßenlaufschuhen am Start war, wurde nicht wiederholt und so gelang es mir zum Glück, dank Schuhwerk mit grobem Profil, ohne Sturz über die Strecke zu kommen.

Dieser Lauf, der direkt durch den Innenhof des Schlosses führt, wo es auch immer einen Verpflegungspunkt inklusive Dudelsackspieler gibt, hat was. Das war sicherlich nicht meine letzte Teilnahme 😉

2. Schloss Marienburg Marathon, 22.11.2014

Für den parallel stattfindenden Steelmann in Hannover bin ich nicht hart genug, deswegen lieber ein landschaftlich schöner Marathon im Calenberger Land zwischen der Marienburg und Adensen 😉 Es galt eine 21,1km lange Strecke in Form einer Acht mit ca. 500 HM zweimal zu durchlaufen. Am Ende kamen für die 42,2 Kilometer 4h18min dabei heraus. Aufgrund der deutlich besseren Strecken- und Wetterbedingungen ziemlich genau 10 Minuten schneller als in 2013.

1. Schloss Marienburg-Marathon, 23.11.2013

1. Schloss Marienburg-Marathon, 23.11.2013

2 Runden à jeweils 21.2km … schöne Strecke, insbesondere der Teil durch den Wald um / durch die Marienburg.
Wetter, hmmm, naja … Nieselregen und 6°C … das ist verbesserungsfähig, hätte aber auch schlimmer kommen können.

Matsch ohne Ende. Getriggert durch die Worte „40% Asphalt“ auf der Webseite des Veranstalters, bin ich mutig mit ein paar quietschgelben und vor dem Lauf komplett neuwertigen ASICS Straßenlaufschuhen gestartet. Jetzt sind sie schlammfarben und werden wohl nach einer Grobreinigung in die Waschmaschine kommen (müssen) [siehe Foto]. Insbesondere an den Steigungen erinnerte mich das Laufen mit den Straßenschuhen an das Gleitschuhlaufen in Kindheitstagen 🙂

Merke: Nächstes Mal bei diesem Lauf wohl doch lieber Speedcross (o.ä.) mit ordentlich Profil anziehen …

Insgesamt in für mich gemütlichem Tempo in 4h 29min gelaufen. Auch nach Kilometer 30 noch reichlich Spaß gehabt und noch gut über ein Dutzend Läufer überholt.
Fazit: Nächstes Jahr wieder, aber dann mit etwas angepassterer Ausüstung …