Schlagwort Archiv: Ultra

KiLL50-Testrunde durch Hildesheimer Wald und Sauberge, 51km, 2017-10-28

Nächstes Wochenende findet mal wieder der KiLL50 statt. Hier geht es nachts(!) 80km durch den Hildesheimer Wald, über die Sieben Berge und den Sackwald. Im Oktober, bedingt durch 2 Stürze und einen Schwedenurlaub, bisher nur sehr wenig gelaufen, plagte das schlechte Gewissen. Also wurde fix ein Track durch das Revier der Herren Hartmann, Müller und Scheffler, die hier täglich laufen dürfen, geplant. Samstag dann in Klein Düngen gestartet, am Wesselner Segelflugplatz vorbei, über den Tosmar Kammweg, durch Diekholzen bis zum Hildesheimer Aussichtsturm. Auf dem Rückweg dann fix in Diekholzen an einem Supermarkt noch die Getränkevorräte aufgefüllt und ein paar Schokoriegel…
Mehr Lesen

6. RP-Ultra, Steinhude nach Bad Münder auf dem E1, 54km, 2017-10-21

  Zum 4. Mal bei Detlefs RP-Ultra von Steinhude nach Bad Münder auf dem Fernwanderweg E1 dabei gewesen Von den 18 gemeldeten LäuferInnen waren aus irgendwelchen Gründen nur 11 am Start Frank schafft es, trotz „Gruppenlauf in moderatem Tempo“, über 10 Minuten nach der Gruppe ins Ziel zu kommen. Was für’ne Leistung 😉 Wetter … Naja … Anfangs grau, am Mittelland-Kanal dann sogar etwas Sonne, aber ab Mooshütte auf dem kompletten Deisterkamm in den Wolken und im Regen … Reichlich Matsch und Rutsch Spaß gemacht hat es trotzdem! Auf der Uhr am Ende 55km in 7h19min bei ca. 1000 Höhenmetern

10. Werkheim Benefiz-Etappen-Marathon, 45km, 2017-08-25

Aus der Ausschreibung: Seit 2008 veranstalten wir am letzten Freitag im August eine Spendenaktion, die unter dem Motto „Laufen für Kinder“ ein regionales Kinderprojekt, das weniger im Licht der Öffentlichkeit steht, unterstützt. Da uns die finanziellen Mittel fehlen, setzen wir ein, was wir inzwischen gut können: Laufen, Organisieren und Netzwerken. Wir möchten Sie und Ihr Team herzlich zu unserem diesjährigen Jubiläums-Marathon einladen.   Warum wir für Kinder laufen… Im Rahmen unserer Arbeit mit und für Wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohten Menschen, konnten wir 2008 unsere Laufgruppe, bestehend aus Mitarbeitern und Bewohnern, mit einer Mission ausstatten: Ein Bewohner hatte das Anliegen…
Mehr Lesen

2. „Lila Krönung“ Ultramarathon von Schneverdingen nach Amelinghausen , 46km, 2017-08-20

Aus der Ausschreibung von Christian: VP/CP 1 ist bei km 11 in Niederhaverbeck, gegenüber Haverbeckhof. VP/CP 2 ist bei km 22,5 am Ortsanfang Hörpel, VP/CP 3 ist bei km 32 kurz vor der Überquerung der Landstraße hinter der Schwindequelle (am Waldrand). […] Der Wanderweg „Lila Krönung“ durchquert das größte zusammenhängende Heidegebiet im Naturpark von West nach Ost und verbindet mit Schneverdingen  und Amelinghausen die beiden Orte, in denen jedes Jahr eine Heidekönigin gekürt wird. Am Weg liegen der Totengrund mit seinen zahlreichen Wacholderbüschen, das typische Heidedorf Wilsede und die Niederung der Haverbeeke. Eine Krönung Ihrer Wanderung ist der Wilseder Berg, die mit 169 Metern höchste Erhebung in der nordwestdeutschen Tiefebene. Der…
Mehr Lesen

6. Süntel-Trail, 50 Meilen, 2600 Höhenmeter, 2017-07-29

Der 6. Süntel-Trail startet und ich bin zum 6. Mal dabei. Das spricht Bände. Einfach immer wieder eine tolle und perfekt organisierte Veranstaltung in einer sehr schönen Ecke, direkt vor der Haustür (naja fast, ca. 45min mit dem Auto) . Aus Wikipedia.de: Der Süntel ist einer der typischen kompakten Bergstöcke des Weserberglandes, die diesem Landschaftsraum neben schmalen Schichtkämmen sein Gepräge geben. In einer Entfernung von rund 15 Kilometern nördlich der Stadt Hameln erstreckt sich der Süntel von Nordwesten nach Südosten über etwa 12 km als östliche Fortsetzung des Wesergebirges und ist umgeben vom Auetal im Norden, dem Deister-Süntel-Tal im Nordosten und…
Mehr Lesen

Brennnessel-Kontrolle. 49km auf den Spuren des Sünteltrails, 2017-07-19

Der Termin des Sünteltrails über 80km am 29.07. rückt unaufhaltsam näher, da muss der Flachlandbewohner doch jetzt endlich mal ein paar Höhenmeter machen. Außerdem musste ich natürlich mal kontrollieren, ob Helmut die Brennnesseln alle gut gepflegt hat. Und ja, hat er. Auf allen Bildern, die einfach nur grün aussehen ist ein (nahezu unsichtbarer) Weg, der im Rahmen des Sünteltrails belaufen wird! An die Brennnesseln habe ich mich die letzten Jahre gewöhnt. Viel übler waren dieses Mal die Scharen von Bremsen. Diese scheinen sich bei dem feuchten Wetter sehr wohl zu fühlen. So manche Bremse hat die Landung auf meiner Wade…
Mehr Lesen

4. Watt-Moor-Ultra, 62km, 2017-06-24

Zwei Wochen nach dem Sietland-Ultra ging es erneut in der alten Heimat an den Start. Wilfried Seehafer hatte zum 4. Watt-Moor-Ultra geladen. Ich war schon zum 3. Mal dabei. Immer wieder herrlich „ohne Rücksicht auf Verluste“ durch den Schmodder (aka Watt) zu rennen. Leider geht dieser erste, 12 Kilometer lange Abschnitt durch den Nationalpark Wattenmeer immer viel zu schnell zu Ende. Dieses Mal war einiges anders. Zum Einen ging es nicht unmittelbar vor dem Start per Wattwagen auf die Nordseeinsel Neuwerk, sondern schon am Abend vorher mit großem Gepäck auf dem Rücken und zwar zu Fuß. Zum Anderen war es…
Mehr Lesen

1. Sietland-Ultra, 53km, 2017-06-10

Ursprünglich war geplant mit den großen Jungs am Freitag Abend von Wehrstedt aus Richtung Harz zu starten, um dann zum Sonnenaufgang auf dem Brocken (Video dazu) zu sein. Ich stand bei Michael schon eine ganze Weile auf der Starter-Liste als ein „Du kannst den Freitag da Abends nicht mit, da ist die Schulabschlussfeier deiner Tochter“ kam. Diese sollte nun plötzlich eine Woche vor dem ursprünglich geplanten Termin stattfinden. Spotan wurde dann aber Plan B verfolgt und statt Freitag Abend in Wehrstedt, ging es Samstag Früh in Ihlienworth mit 13 Läufern an den Start. Sietland-Ultra: 53km auf unendlich langen Geraden durch das platte…
Mehr Lesen

Heidschnucken-Ultra (aka Such-Das-H Ultra), 111km, 2017-05-20

Die Beschreibung, die Organisator Frank in seinem frühmorgentlichen Briefing nochmals verkündete, klang (hier sinngemäß wiedergegeben) einfach: 111km laufen, davon 99.8km auf dem Heidschnuckenweg „Such das H“ spielen, dann die letzten 11.2km abseits des Heidschnuckenweges bis in meine Garage. Wenn ihr mehr als 200-300m kein ‚H‘ gesehen habt, seid ihr falsch. Nur das weiße ‚H‘ ist das richtige, allen andersfarbigen ‚H‘-Schildern nicht folgen. Ganz einfach, oder? Der Haken war nur, dass sich die Oberschenkel bei diesem Lauf nach 30km schon so schwer anfühlten, wie beim letzten 80’er vor 4 Wochen im Ziel. Am Anfang lief es blendend (und vermutlich für mich…
Mehr Lesen

2. Ith-Hils-Ultra, 81km, 2000 Höhenmeter, 2017-04-22

Als Detlef, aka running-paule.de, Anfang November 2016 die Ankündigung des 2. Ith-Hils-Ultra im April 2017 verteilte, habe ich nicht lange gezögert und mich logischerweise gleich wieder angemeldet. Für norddeutsche Verhältnisse ist der Ith einfach eine mega geniale Gegend. Anspruchsvolle Steigungen und auch der Untergrund dieses premierten Wanderweges sind teilweise nicht ohne. Aber das ist ja gerade der Spaß und macht den Reiz aus. Viele, viele Kilometer Singletrails auf dem Kammweg durch unendliche Mengen von Bärlauch und anderer blühender und duftender Vegetation, bizarr geformte Felsformationen und Steinblöcke, Klippen, Aussichtstürme, Höhlen, Paradies für Kletterer. Immer mal wieder spektakuläre Ausblicke auf die Landschaften rund um…
Mehr Lesen