2. Heide-Diplom Ultramarathon, 2018-02-25

Auschreibung von Christian Hottas:

Der 2. Heide-Diplom Ultramarathon am Sonntag, dem 25.02.2018, verknüpft wie sein Vorgänger am 10.09.2017 das „Fun & Erlebnis Marathon“-Laufen auf Wanderwegen mit einem touristischen Angebot der Samtgemeinde Amelinghausen. Wer die vollen 46 km laufend zurücklegt und unterwegs alle Kontrollstempel vollständig gesammelt hat, wird im Ziel nicht nur seinen Ultramarathon erfolgreich bewältigt haben, sondern erhält anschließend per Post auch noch das Amelinghauser Heide-Diplom in Gold. – Wer mit 23 km und zwei dieser drei Wege zufrieden ist, wird das Diplom in Silber erreichen. Und wer nur 11 km und einen Weg läuft, schafft immerhin das Diplom in Bronze. Somit ist für jeden eine Distanz im Angebot.

Start & Ziel: Amelinghausen, Parkplatz nordöstlich des Lopausees, […]

 

Strecke: landschaftlich außerordentlich schöne Route auf den drei Amelinghauser Premium-Wanderwegen: Heide-Panorama-Weg (blau markiert, 13,9 km), Königinnen-Weg (rot markiert, 10,85 km) und Sagenhafter Hünen-Weg (grün markiert, 11,4 km), dazu ein Verbindungsstück zwischen dem roten und dem blauen Weg (je nach Version H/R 8,2 bis 9,4 km)

– Gold-Level (45,65 km): vom Start dem roten Weg (Königinnen-Weg) im Uhrzeigersinn folgen, über das Verbindungsstück (dem Wanderweg „Lila Krönung“ folgend) nach Sodersdorf, dort im Gegenuhrzeigersinn auf der Ostschleife des blauen Wegs zum VP an der Schwindequelle, die Westschleife des blauen Wegs im Uhrzeigersinn und den Rest = südlichen Teil der Ostschleife zurück nach Sodersdorf, über das Verbindungsstück zurück zum roten Weg, den bis Start/Ziel fertig laufen und zuletzt den grünen Weg im Gegenuhrzeigersinn

 

[…]

 

Stempelstellen: Um das Amelinghauser Heide-Diplom in Gold, Silber oder Bronze zu erwerben und zugleich hier auch seine korrekte Laufstrecke nachzuweisen, gilt es, auf jedem der drei Amelinghauser Premium-Wanderwege (jeweils) fünf Stempelstellen anzulaufen und dort seine bei der Startnummernausgabe erhaltene Karte entsprechend zu stempeln. Für einen vollständig gestempelten Weg gibt es von der Tourist-Information dann das Heide-Diplom in Bronze, für zwei vollständig gestempelte Wege das Heide-Diplom in Silber und für alle drei vollständig gestempelten Wege das Heide-Diplom in Gold. Das Heide-Diplom wird nach dem Lauf von der Tourist-Information per Post verschickt und ist übrigens von der jeweils amtierenden Amelinghauser Heide-Königin unterschrieben! – Bitte macht euch anhand der obigen Links mit der Lage der Stempelstellen vertraut!

Wer seine Stempelkarte unvollständig hat, also Stempelstellen ausgelassen hat, verliert also sein Heide-Diplom-Level und bekommt zudem pro fehlendem Stempel eine Strafzeit von 30 Minuten.

Schöne Runde durch die Lüneburger Heide. Morgens am Start -5°C und Sonne, später -3°C und ein Gemisch aus Sonne und Schneeschauern. Manchmal auch beides gleichzeitig 😉 Bei 3-4Bft. aus östlichen Richtungen auf freier Strecke doch ganz schön frisch, aber mit genügend Kleidungsschichten war es problemlos zu meistern. Gefroren habe ich, außer beim Herumstehen vor dem Start, nicht.

Am Ende alle Stempelboxen gefunden, obwohl bei einer Stempelstelle dann lediglich noch der Griff des Stempels vorhanden war. Zur Sicherheit davon aber ein Beweisfoto mit nach Hause gebracht 😉 Die Uhr sagt am Ende, nach einem kleinen Verlaufer durch Unachtsamkeit, 47.8km in 6h05min11s.

Auch Kerstin war fleißig. Erst mit uns die 11km des Königinnenwegs gelaufen, hat sie anschließend in „Zivilkleidung“ noch den Sagenhaften Hünenweg erwandert. Platte Füße nach 24 Kilometern und ein Diplom in Silber 😉

Die Strecke bei gpsies …