Jetzt aber 🙂 3h 59min 21s. Die magische „Schallmauer“ bei 4 Stunden konnte beim 24. Gevatterseemarathon in der Nähe von Bückburg (mit viel Kraftaufwand) knapp unterschritten werden.

Michael (hier mit dem orangen 72.7km Supermarathon-Finisher-Shirt und 100’er Marathon-Club-Mitglied),

9446|320

der am nächsten Tag noch einen Marathon am Salzgittersee und nach einem Tag Pause dann auch noch den Kassel-Marathon laufen wollte, erzählte mir, dass er sich heute etwas schonen und deshalb knapp unter 4h bleiben will. Also dachte ich mir: „Dranbleiben“.

Die ersten 30km klappte das auch recht gut. Es gab eine angeregte Unterhaltung. Ab Kilometer 35 musste ich dann aber ziemlich kämpfen um mitzuhalten. Die Unterhaltung wurde jetzt doch ziemlich einseitig. Nur noch Michael, der hier vielleicht auf 75% lief, war in der Lage zu reden. Frank war bei gefühlten 105% und konnte nicht mehr viel zur Kommunikation beisteuern 🙂 Trotz Tempoeinbruch auf ganz knapp oberhalb von 6min/km auf der letzten der 10 Runden à 4.2km, blieb die Uhr am Ende noch unter 4 Stunden stehen. Die Durchschnitts-Pace des Marathons lag damit bei 5min38s pro Kilometer

Dank an Michael für seine Motivationshilfe und seine Dienste als Zugläufer!

Hier gibt es noch weitere Bilder zum Lauf … und hier noch ein Bericht von einem Hamburger Namensvetter, der auch an dem Lauf teilgenommen hat.