Einladung zum gemeinsamen, nicht öffentlichen Gruppenlauf. Gelaufen wird in einer Gruppe mit ca. 6:20
Min/Km Tempo, ohne individuelle Zeitmessung; flache, überwiegend asphaltierte Strecke.

Start + Ziel: Waldgststätte Alten’s Ruh, Wunstorf
Start: 8.00 Uhr, Zielankunft: ca. 12.30 Uhr

Strecke: Von Alten’s Ruh durch das Hohe Holz leicht bergab bis Steinhude; ‚sightseeing‘ durch den Ort inkl.
Badeinsel; dann entlang des Steinhuder-Meer-Radweges über Großenheidorn-Strand auf dem Vogeldamm
nach Mardorf (1.Verpflegungs-Stelle); vorbei an der neuen und alten Moorhütte, Badestrand/weiße Düne,
Jugendherberge und Seehotel; dann verlassen wir das Meer wieder, und weiter geht es durch die
Meerbruchwiesen nach Winzlar (2.Verpflegungs-Stelle); letzte Etappe Richtung Hagenburg/Yachthafen,
von dort mit schöner Aussicht auf die Insel Wilhelmstein nach Steinhude und zurück über Großenheidorn
nach Wunstorf; Gesamtstrecke ca. 43 km.
2 Getränke-/Verpflegungsstation : Wasser, Iso, Cola, Salzstangen, Kekse etc.

So kam’s irgendwann an einem kühlen Abend ende April per E-Mail herein. Gestern ging es dann an den Start.

Während meiner Anfahrt regnete es noch kräftig, aber pünktlich zu 08:00 Uhr hatten sich Regen und Gewitter verzogen und es gab einen ersten Streifen blauen Himmels zu sehen. 9 LäuferInnen waren der Einladung gefolgt und begaben sich nach dem obligatorischen Gruppenfoto auf die Strecke. Und schon hier ahnte man, wenn die Sonne herauskommt, wird es heiß. Gegen 09:30 Uhr waren dann auch die letzten Wolken verschwunden und es wurde wärmer und wärmer. Da es aber zum Glück vier statt „nur“ zwei Verpflegungs-Punkte gab, wir mit vergleichsweise moderatem Tempo unterwegs waren und die ganze Zeit eine leichte Brise wehte, empfand ich die 30°C, die am Schluss herrschten, als gar nicht so schlimm. Man gewöhnt sich daran 😉 Trotzdem wird meine präferierte Temperatur zum Laufen wohl eher 10°C bleiben 😉

IMG_2246_tm_800px

Fazit: Die Runde ums Meer hat einmal mehr wieder riesig Spaß gemacht. Und dieses Mal habe ich sogar noch ein paar neue Ecken kennengelernt: Auf dem Aussichtsturm direkt am Wasser bin ich bisher noch nie gewesen. Und den dort in der Nähe brütenden Fischadler konnten wir auch sehen! Am Ende standen bei mir 44.4km in 5h:19min:44s (brutto) bzw. 4h:22min:48s (netto) auf der Uhr.

Danke an Andrea für die Organisation und auch an ihren Sohn für seine mobile Verpflegungsstation. 1,5Liter Wasser aus der Trinkblase des Rucksacks hätten bei dem Wetter wohl nicht gereicht.