4. RP-Ultra, Gruppenlauf über 53km von Steinhude nach Bad Münder, 01.05.2015

11 LäuferInnen machten sich am 1. Mai um 09:00Uhr bei feinstem Läuferwetter in Steinhude an der Friedenseiche – auf den Spuren des Europäischen Fernwanderwegs E1 – auf den Weg Richtung Bad Münder. Es ging zunächst ein Stück am Ufer des Steinhuder Meeres entlang. Von hier aus gab es bei herrlich klarer Luft einen tollen Blick auf die Insel Wilhelmstein. Weiter ging es über den Hagenburger Kanal, Hagenburg, Meßmerode und Idensen bis an den Mittellandkanal bei Haste und von dort weiter bis Waltringhausen. Durch den Kurpark in Bad Nenndorf liefen wir schließlich rauf in den Deister.

Im Deister ging es über Mooshütte, Teufelsbrücke, vorbei am Fernsehturm Barsinghausen, Nordmannturm und Nienstedter Pass zum Annaturm. Oben vom Annaturm gab es eine klasse Fernsicht Richtung Hannover zu bestaunen. Überall leuchteten knallgelbe Rapsfelder. Leider war der große Rest der Truppe nicht gewillt am Fuße des Annaturmes lange zu warten, so dass es nach kurzem Foto-Stopp auf dem Turm galt, die Wendeltreppe hinunter zu flitzen und die Gruppe wieder einzuholen. Über Köllnischfeld und Springe ging es dann noch ein Stück auf dem Panoramaweg bis zur Ziegenbuche in Bad Münder.

Die Uhr zeigte ganz knapp über 7 Stunden bei 54.01km, und ich war fast ein wenig enttäuscht, dass es schon vorbei war  😉 Zu allem Überfluss zauberte Detlef dann auch noch ein leckeres Weizenbier aus seinem Auto hervor. Zissssssch …

Danke an Jan und Detlef für die Organisation dieses schönen Gruppenlaufes und natürlich an (?Name Wieder-Vergessen?) für die 3 Verpflegungspunkte unterwegs auf der Strecke.