13. WiFo-Waldmarathon, 2016-02-13

Wo kommt der Name her? Wikipedia weiß es:

„Die Wirtschaftliche Forschungsgesellschaft mbH (kurz WiFo) war eine 1934 in Berlin durch das Reichswirtschaftsministerium gegründete Tarnfirma, welche für die Beschaffung, Lagerung und Herstellung von kriegswichtigen Rohstoffen zuständig war und damit die Logistik der Wehrmacht sicherstellen sollte …“

Das Tanklager im Wald wurde (wird?) von der Bundeswehr weiter genutzt und ist natürlich eingezäunt. Wir sind im südlichen Teil des Waldes, in der Nähe des Waldfriedhofes Bremen-Blumenthal, in einem offen zugänglichen Teil gelaufen. Es waren 8 Runden à 5.08km plus ein Auftaktstück über fast 2.5km zu laufen. Am Ende standen 43km in 4h23min auf meiner Uhr.

Die Strecke durch den Wald ist schön, aber nicht ganz ohne. Ein paar matschige Abschnitte, diverse Richtungswechsel, ein welliger und trailiger Abschnitt und eine laaang gezogene Steigung … für jeden etwas dabei 😉

Gestartet sind wir bei leichtem Nebel und Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt. Nach einiger Zeit kam dann aber die Sonne durch und die Temperatur pendelte sich bei ca. 3°C ein. Feines Laufwetter … (ganz im Gegensatz zum heutigen Sonntag, an dem es wirklich den kompletten Tag durch ge-schnee-regnet hat).