Herrliches Wetter, moderate Temperaturen um max. 23°C, 2-3Bft. aus Nord-West und ein Urlaubstag. Somit sollte es endlich einmal auf die bereits vor längerer Zeit geplante Tour zum bzw. auf den fast 500m hohen Köterberg gehen. Die 250km dieser Tour waren nichts wirklich neues, aber bisher hatte ich auf einer so langen Tour nie zusätzlich auch noch über 2000 Höhenmeter dabei. Neben dem Köterberg, lagen noch die Höhenzüge des Deistes, des Süntels und des Iths im Weg. Außerdem sollte es auf dem Rückweg noch zum Ebersnacken(-Turm) gehen. Bzgl. des Ebersnacken war ich vom Rad-Kollegen Bernd vorgewarnt. Zitat: „Warst Du schonmal auf dem Ebersnacken?? Da ist’s echt steil samt ziemlich schlechten Wegen …“. Im Nachhinein kann ich sagen, ja stimmt. Teilweise eher Terrain für Mountainbikes. Aber ich habe ihn erklommen 😉 Und für die Aussicht hat es sich gelohnt.

Der Tacho zeigte am Ende 251km in 14:57h (reine Fahrzeit 12:12h) bei 2200 Höhenmetern.