„Geschwindigkeits“-Rausch! 36km im Sightseeing-Modus in satten 6h45min 😉 Aber die Ecke ist mit den vielen Gesteinsformationen, dem blühenden Bärlauch und sonstigen blühenden Blumen / Kräutern auch viel zu schön, um dort nur durch zu rennen. Heute ging es direkt aus Coppenbrügge heraus in Richtung Ockensen auf dem Kammweg entlang. Dieses Stück sind wir (durften 😉 ) wir vor zwei Wochen beim -Ultra nicht laufen, deshalb wurde das heute nachgeholt.

Im Naturschutzgebiet „Naturwald Saubrink / Oberberg“ in kleinen Serpentinen hoch zur Teufelsküche  und zum Fahnenstein … Man kommt aus dem Staunen nicht mehr raus … dann kilometerlange, zwei Fuß breite Trampelpfade durch den Bärlauch. Die Schuhe duften auch 12h später immer noch mehr nach  Bärlauch als nach Käse …

Nach einer ersten Runde im nördlichen und um die Reste der Burg Lauenstein, bin ich anschließend noch Richtung Brunkensen  – das ist dann schon fast bei Alfeld – gefahren und eine weitere, deutlich kürzere Runde rund um die Lippoldshöhle gelaufen. Auch den Lügenstein, der mir vor 2 Wochen entgangen ist, konnte dabei gefunden werden.