2. Kronsberg Marathon (bekloppte Idee), 78 mal Aussicht geniessen, 2016-05-15

Aus der Ausschreibung:

2. Kronsberg Marathon (bekloppte Idee), 78 mal Aussicht geniessen

 

Am 15.05.2016 um 10:00 Uhr startet er wieder – Der Kronsbergmarathon 2016 !!!!

„Der Kronsberg“ in Hannover bietet die ideale Kulisse für einen gepflegten Marathon.
[…] 78 Runden Spaß, Aufstiege, Abstiege und grandiose Aussichten gilt es zu erleben.

[…] Für den kleinen Unkostenbeitrag von 10,00€ werden wir ausreichend Verpflegung, Pokale, leichte Mädels, starke Kerle usw. an der Strecke auffahren. Euch wird schon nicht langweilig werden.Wenn was vom Startgeld über bleiben sollte, werden wir uns damit nach Panama verabschieden – möglicherweise! 😉 Der Rest wird gespendet.

Kommt einfach vorbei und habt mit uns ein paar Stunden Spaß…..

Spontan angemeldet ging es bei diesem „leicht“ verrückten Event am Pfingstsonntag an den Start. Das Wetter war – sagen wir mal – interessant. Alle vier Jahreszeiten gleichzeitig. 10°C, Sonne, Wolken, Regen, Hagelschauer und das Ganze bei 5-6 Windstärken. Auf jeder der 78 Runden ein toller Blick vom 118m hohen Kronsberg auf die Region Hannover. Jede Runde war ein anderer Teil der Region Hannover von der Sonne beschienen oder man konnte irgendwo die „Bärte“ der Regenwolken bewundern. Und manchmal konnte man eben auch sehen, dass spätestens auf der nächsten Runde solch ein „Bart“ den Kronsberg volle Breitseite erwischen wird 😉

Peter (Doc Shorty) hatte eine elektronische Rundenzählung mit Transpondern dabei, so dass man sich ganz aufs Laufen konzentrieren konnte. Am Ende konnte Peter mit seiner portablen Energieversorgung sogar noch einen warmen Hotdog mit allem Drum und Dran für alle Läufer hervor zaubern. Klasse! Die Caba-Jungs haben’s ‚drauf!

Insgesamt hat meine Laufuhr, barometrisch gemessen, ca. 1350 Höhenmeter (also ca. 17 Meter pro Runde) registriert! Dafür habe ich 5h13min gebraucht … weit über eine Stunde länger als beim HAJ-Marathon in Hannover, aber immer noch der 3. Platz 😉  Wow … Spaß hat es auf jeden Fall gemacht …

 

Ein paar Bilder von Mario (Danke für’s Überlassen!) und mir: