Nachdem ich gestern Mittag noch davon ausging, das ich es vor dem Kill50 nicht mehr zur Begutachtung des „Reviers“ in die Hildesheimer Berge schaffen werde, kam unerwartet die Möglichkeit heute frei zu nehmen … und so ging es dann per Auto nach Wrisbergholzen. Dort startete ich nach den gestrigen ergiebigen Niederschlägen, bei strahlendem Sonnenschein zu einer 28km Matschrunde.

Anschließend fuhr ich per Auto weiter nach Petze. Hier ging es mit einer 15km Runde über den Tosmar-Kammweg weiter. Auch dort Matsch bis zum Abwinken. Da ich aber die passenden Schuhe an hatte, machte es riesigen Spaß …

Und, man ahnt nichts Böses, springt plötzlich Thomas Ehmke aus dem Busch 🙂 Dieser hat zwar viele, viele Wochen krankheitsbedingt nicht trainiert, aber ich hatte trotzdem zu kämpfen, um auf dem Kammweg an ihm dran zu bleiben …

Um 12:00Uhr gestartet, war ich pünktlich um 18:15Uhr zum Sonnenuntergang wieder am Auto.