Gemeinsam laufen, sich kennenlernen und dabei auch noch Gutes tun.

Unter diesem Leitsatz findet in diesem Jahr das 9. Mal unser Lauf für Kinder statt und wir sind mächtig stolz darauf.

Die Mission unserer Laufgruppe, „auch mal etwas zurück zu geben“, erfüllen wir in diesem Jahr für ein Kinderprojekt der Bürgerstiftung in Hannover: MuPa – Musikpatenschaften. Hier haben Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Familien seit 2009 die Möglichkeit ein Musikinstrument zu erlernen. Aktuell nutzen diese Chance monatlich ca. 100 Kinder, 14 davon proben zusätzlich jede Woche im Rahmen des MuPa-Kinder-Orchesters.

Wir freuen uns sehr ein Projekt zu unterstützen, das Kindern neben Rhythmus auch schöne Töne schenkt. Was könnte den Alltag schöner mit Perspektiven ausstatten?

Dieser Lauf wird ein heißes Ding, das stand schon vorher fest. Schon am Vormittag auf dem Bürostuhl sitzend, stand einem der Schweiß auf der Stirn. Zum Start um 13:00Uhr meldete der Hannover Flughafen: Keine Wolken, 35°C! Die Veranstalter hatten zum Glück für jeden Läufer Waschlappen ausgeteilt, mit dem man sich an jeder der 9 Verpflegungsstellen ein wenig abkühlen konnte.

Trotzdem war bei mir nach 20km die Luft raus. Ich musste massiv das Tempo drosseln. Ab da schlich ich dem Feld weitestgehend nur noch hinterher. Heile ankommen erschien mir sinnvoller als einen Hitzschlag zu riskieren.

43.2km entlang an Mittelandkanal, Ihme, Leine, Maschsee und Eilenriede in 6h 05min. Geplant waren für diesen Gruppenlauf vom Veranstalter ursprünglich 5h 40min.

Ein Fernsehteam von RTL war auch dabei …

Auch wenn es einem wie ein Trainingslauf für den Sahara-Marathon vorkam, es hat trotzdem Spaß gemacht. Viele nette Gespräche mit den Mitläufern, zusammen mit unserer Laufgruppe einen Pokal für die meisten Einzeletappen bei diesem Lauf bekommen, es wurden 1700€ (!) Spenden für die Musikpatenschaft gesammelt und es gab wie immer hinterher ein leckeres Büffet mit selbst gebackenem Brot, diversem Gemüse und Brühe. Nächstes Jahr gerne wieder … Danke …