15. Fernsehturmmarathon, 2017-07-15

Dieser Rauf- und Runter-Marathon, mit zwischendrin tollem Ausblick von der Porta Kanzel auf das Kaiser Wilhelm Denkmal, hat mir schon immer gefallen. In 2013 und 2014 bin ich hier bereits sechsmal mit gelaufen. Der Organisator Michael Kohlbrok (aka kolibri), hat dann aber irgendwann seine Ultralauf-Ambitionen aufgegeben und fährt jetzt „nur“ noch 400km Brevets mit dem Liegerad 😉 Damit war auf dieser Laufstrecke dann jetzt fast 3 Jahre Ruhe.

Mittlerweile hat aber Vielläufer Jobst von Palombini diese Strecke adoptiert oder vielmehr reanimiert. Auszug aus seiner Ausschreibung:

Fernsehturm-Marathon

Von Wasserwerk zu Wasserwerk
Der Fernsehturm-Marathon verläuft auf einem 6,07km langen Rundkurs um den Fernsehturm im Wesergebirge bei Porta Westfalica. Je Runde sind 130Hm zu absolvieren, so dass insgesamt 910Hm zu Buche schlagen. Die erste Runde wird gemeinsam gelaufen, dann folgen 6 weitere (insg. 7 Runden =42,49km).

Rundkurs: Parkplatz am Königsweg, links an der Schranke Levernsiek, links Waldweg, rechts Nordhangweg, links Kanonenweg bis zur Portakanzel, rechts bergab zum Schwollmannsweg (Portakanzel im Rücken), rechts Grottenweg, links an der Schranke zum Parkplatz am Königsweg (Übersichtskarte).

Gestartet sind wir mit 21 gut gelaunten Läufern. 17 der 21 sind zu Ende gelaufen. Der Schnellste mit 4h11min, der Langsamste mit 7h20min. Bei mir stand am Ende 5h00min51s bei etwas über 45km auf der Uhr. Ein paar Minuten langsamer als vor 3 Jahren, aber das geht in Ordnung.