7. RP-Ultralauf von Steinhude nach Bad Münder, 54km, 2018-10-27

7. RP-Ultra auf dem europäischen Fernwanderweg E1 von Steinhude bis Bad Münder von und mit Detlef Erasmus. Ich hatte die nicht unberechtigte Sorge, das gewünschte Tempo bei diesem Gruppenlauf nicht halten zu können und habe mich dann erst spät und spontan noch entschlossen mit zu laufen. Das dürfte schon mein fünfter Start auf dieser Strecke gewesen sein.

16 muntere LäuferInnen standen am Samstag um 09:00 Uhr bei, nach dem langem Sommer, ungewohnt kühlen 6°C in Steinhude an der Friedenseiche am Start. Das Wetter hat zum Glück mitgespielt. Am Anfang blauer Himmel, später bewölkt. Erst nach Zieleinlauf hat uns ein dicker Regenschauer erwischt.

Ab dem 2. Verpflegungspunkt an der Mooshütte im Deister war ich dann auch tatsächlich hinten und allein. Naja, fast. Ich hatte nette Begleitung durch Jutta. Plaudernd haben wir gemeinsam und unfallfrei den Deister gemeistert und sind ca. 15 Minuten nach dem Rest ins Ziel gelaufen. Im Vergleich zum Grönjer Hammer vor 4 Wochen, wo ich auf dem Rückweg von der Mooshütte Richtung Bad Münder schon 140km in den Beinen hatte, lief es sich dieses Mal dann doch vergleichsweise sehr locker über den Deister. Laut Laufuhr am Ende 7h27min für 55km.